MARIO FUCHS


News  |  About  |  CV  |  Video  |  Audio  |  Contact

D

Mario Fuchs, 1985 in Bern geboren, studierte von 2008 bis 2012 Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste. Ab 2012 war er am Schauspiel Frankfurt engagiert, wo er unter anderem mit Christopher Rüping, Alexander Eisenach, Laura Linnenbaum und Schorsch Kamerun zusammenarbeite. Ab 2015 war er Ensemblemitglied am Theater Basel (Theater des Jahres 2018). Dort arbeitete er unter anderem mit Thom Luz, Julia Hölscher, Thorleifur Örn Arnarsson, Claudia Bauer, Philipp Stölzl und Anita Vulesica zusammen. Für seine Darstellung des Mesa in Mittagswende (Regie: Julia Hölscher) wurde er 2017 von der Armin Ziegler-Stiftung ausgezeichnet. Die Zeitschrift «Theater heute» nominierte ihn 2017 und 2018 als Nachwuchsschauspieler des Jahres. 2019 wurde er mit Tartuffe oder Das Schwein der Weisen (Regie: Claudia Bauer) und 2021 mit Graf Öderland (Regie: Stefan Bachmann) zum Berliner Theatertreffen eingeladen.
Seit August 2020 arbeitet er freischaffend. Er ist Gast unter anderem am Schauspielhaus Graz, an der Opéra de Massy in Paris und am Staatstheater Karlsruhe. Zudem arbeitet er regelmässig für Film- und Fernsehproduktionen sowie als Sprecher. Er lebt in der Schweiz und in Berlin.

English below.

Mario Fuchs, born in Bern in 1985, studied acting at the Zurich University of the Arts from 2008 to 2012. From 2012 onward he was engaged at Schauspiel Frankfurt, where he worked with Christopher Rüping, Alexander Eisenach, Laura Linnenbaum and Schorsch Kamerun, among others. From 2015 onward he was a member of the ensemble at Theater Basel (Theatre of the Year 2018). There he worked with Thom Luz, Julia Hölscher, Thorleifur Örn Arnarsson, Claudia Bauer, Philipp Stölzl and Anita Vulesica, among others.
In 2017, he received an award from the Armin Ziegler Foundation for his portrayal of Mesa in Mittagswende (directed by Julia Hölscher). The magazine «Theater heute» nominated him as Young Actor of the Year in 2017 and 2018. In 2019 he was invited to the Berliner Theatertreffen with Tartuffe oder Das Schwein der Weisen (directed by Claudia Bauer) and in 2021 with Graf Öderland (directed by Stefan Bachmann).
Mario Fuchs has worked as a freelancer since August 2020. He is a guest at the Schauspielhaus Graz, the Opéra de Massy in Paris and the Staatstheater Karlsruhe, among others. He also regularly works for film and television productions and as a voice actor. He lives in Switzerland and Berlin.

E